Sonntag, 26. Juni 2016

Smoki - die Haremshose

Schon länger habe ich hier bei mir elastisches Garn liegen, weil ich unbedingt einmal eine Smoke-Naht, also eine Gummikräusel-Naht, ausprobieren wollte. Jetzt habe ich ihn endlich vernäht und zwar mit einem Hosen-Schnitt.
Weil ich das Stoffmotiv mit den Smoke-Quernähten auf der Vorderseite nicht durch eine Schrittnaht zerstören wollte, habe ich den Hosenschnitt diesmal getrennt nach Vorder- und Rückseite aufgebaut. Dadurch hat die Hose nur an den Außen- und Beininnenseiten eine Naht. 
Damit der Po dennoch genügend Platz hat, habe ich den Schritt kurzerhand nach unten verschoben. Und weil für die Raffungen der Smokenähte der Stoff sowieso mit doppelter Bundbreite zugeschnitten werden muss, gibt es auch an der Hosenseite reichlich Stoff für ausreichend Bewegungsfreiheit. 
So ist eine Art Haremshose entstanden, also eine weite Hose mit tiefliegendem Schritt.

Und so sehen die beiden Prototypen aus:
Der Schnitt eignet sich auch wieder hervorragend zum Mitwachsen, denn zum Einen hat in dem tiefliegendem Schritt auch ein wachsender Po bzw. Bauch Platz . Und zum Anderen lässt sich das Hosenbein durch die Smokenähte am Beinende anfangs schön pumpen (aufbauschen) und kann so nach und nach bis zur endgültigen Beinstofflänge mitwachsen.

Die Nähanleitung und das Schnittmuster werde ich demnächst kostenlos als Freebook herausgeben. 


Zum Schluss zeige ich euch noch beide Hosen in Action. Mein kleiner Wirbelwind wird immer schneller, so dass scharfe Bilder nicht mehr so einfach zu machen sind ;-).


Viele Grüße
aus der Nuckelbox


Dienstag, 21. Juni 2016

Was für den Kopf

Hallo,
heute möchte ich euch mal wieder einige Werke der Nuckelbox-Blog Leser zeigen.

Passend zur EM haben die Mädels des Sprachheilzentrums in Calws Beanies im Fußball-Look (Hilco) genäht.  Diese wurden dann im Rahmen eines Jahresfests verkauft (Erlös kommt natürlich den Kindern zu Gute!). Die Mützen waren so schnell weg, dass nur das eine Bild übrig geblieben ist (kein Wunder, bei dem tollen Stoffdesign!).

Auch Sweety von Sweetsmade hat wieder eine Nuckelbox-Beanie genäht (und natürlich mit rutschsicherer Innenmütze ;-) )
Das die Nuckelbox-Schnittmuster auch anfängertauglich sind, beweist C.-K. Kautsch. Sie hat zum erstem Mal an einer Nähmaschine gesessen und dieses wunderschöne Kopftuch gezaubert. Weil das Bündchen anfangs zu klein war, hat sie kurzer Hand hinten ein mit Stoff überzogenes Gummiband angenäht. Die Idee ist toll uns sieht wirklich klasse aus.







Möchtet ihr auch gern mal eines eurer Werke hier im Blog sehen. Dann schickt einfach eine Email an mail@nuckelbox.de. Ich sammel dann die Bilder und stelle sie bei Gelegenheit ein.

Viele Grüße
aus der Nuckelbox

Freitag, 17. Juni 2016

Füßchen für den Mitwachs-Strampler

Vor einiger Zeit wurde ich gefragt, ob man den Mitwachs-Strampler auch mit Füßchen nähen kann. Na klar geht das :-) Hier ist der Beweis:
Zunächst muss das Schnittmuster am Bein dafür verlängert werden (weil es ja kein Mitwachs-Bündchen mehr gibt). Damit die Beine dennoch mitwachsen können, habe ich am Knöchel Framilastik eingenäht. Das ist ein super weiches, sehr dehnbares und fast unsichtbares Band, womit sich sehr schöne Raffungen nähen lassen. 
Wenn bei der Startgröße die Gesamt-Beinlänge noch zu lang ist, dann kann der Stoff ganz einfach an der Raffung gepumpt werden. Dadurch rutscht der Fuß also nicht in das Hosenbein sondern wird ähnlich wie bei einer Socke fixiert.

Eine genaue Anleitung und das Ergänzungs-Schnittmuster dazu werde ich demnächst bei den Tutorials zur Verfügung stellen. Und ein neues Hosen-Freebook ist auch schon in Arbeit. Mehr dazu in Kürze :-)

Viele Grüße
aus der Nuckelbox

Montag, 6. Juni 2016

Kleidchen, Kleidchen, Kleidchen

Nach einigen Tagen Ruhe melde ich mich heute aus dem Urlaub zurück. 
Im Gepäck habe ich für euch Bilder meines aktuellen Projekts: ein variabler Kleidchen-Schnitt: Immer nach dem selben Schnittmuster zu nähen, ist auf die Dauer langweilig. Jedes Mal ein neues Schnittmuster zu entwerfen, ist dagegen aufwendig. Deswegen habe ich mich mal an einen Schnitt gesetzt, aus dem man ohne Veränderungen ganz viele Variationen nähen kann. Heraus kam der "Vario-Schnitt": "Vario" deshalb, weil sich mit einem Schnittmusterbogen ganz viele Varianten nähen lassen:
- mit und ohne Knopfleiste vorn
- Knopfleiste wahlweise als extra Passe für getrenntes Stoffmuster am Oberteil
- mit und ohne Taillen-Passe
- mit und ohne Tunnelzug für ein Bindeband
- 4 mögliche Ärmellängen: ohne Ärmel, Schulter, Kurzarm, Langarm
- 2 verschiedene Kleidweiten je nach gewünschter Raffung

Der erste gelungene Prototyp ist der Folgende:

Das Kleidchen ist für meine jüngste Tochter (1) entstanden. Hier habe ich als Highlight in die Taillenpasse einen Tunnelzug mit Bindeband eingenäht. Alle Kanten sind außerdem mit einem Häkelsaumband versäubert. Genäht habe ich hier die Schnitt-Variante: Knopfleiste als Passe, mit Tunnelzug in Taillenpasse, Ärmel schulterlang, geringe Kleidchenraffung.

Als zweites Modell ist die folgene Kreation entstanden:

Dieses Kleid ist für meine Große (3,5), diesmal ohne Passen für Taille und Knopfleiste, dafür ist das Kleidchen weiter ausgestellt und fällt so mit mehr Falten. Den Ärmel habe ich diesmal etwas länger, aber immer noch kurzarm gehalten.

Als dritte Variante hat sich meine große Tochter noch dieses Kleid gewünscht:

Hier gibt es wieder eine Passe für die Knopfleiste und auch für die Taille, aber ohne Bindeband. Durch das eingenähte Framilastic-Band passt sich die Form perfekt dem Körper an und ist super bequem. Weil ich diesmal kein passendes Saumband für den Halsausschnitt hatte, habe ich kurzer Hand selbst eins aus dem Erbeerblüten-Stoff gemacht. (Dazu findet ihr auch eine Anleitung bei den Tutorials.)

Die Kleidchen sind zur Zeit die absoluten Lieblinge. Ein Anleitung mit Schnittmuster werde ich demnächst veröffentlichen. Da es sich hier aber um einen umfangreichen Schnitt handelt, benötige ich dazu noch etwas Zeit.

Bis dahin gibt es noch einige Bilder aus dem Urlaub, wo die Kleidchen natürlich nicht fehlen durften:

 







Viele Grüße
aus der Nuckelbox