Samstag, 8. Oktober 2016

Herbstmantel der Sixties

Nach über einem drei-viertel Jahr möchte ich heute dieses Nähprojekt zeigen: Ein Mantel der Sixties für mich selbst.
Letzes Weihnachten habe ich das Buch "Geschickt eingefädelt" von Guido Maria Kretzschmer geschenkt bekommen und dieser Sixties-Mantel hatte mir auf Anhieb gefallen. 
Der Außenstoff und das Steppfutter waren schnell bestellt (die Mengenangaben im Buch sind übrigens viel zu hoch angesetzt) und eigentlich wollte ich den Mantel schon im letzten Winter / Frühjahr tragen. 
Doch der Mantel war mit den vielen Abnähern schon etwas anspruchsvoll zu nähen, zumal ich zu diesem Zeitpunkt noch über keine Schneiderpuppe in meiner Größe verfügte, was das Abmessen und Abstecken stellenweise sehr kompliziert gemacht hat. Deshalb habe ich den Mantel immer mal wieder bei Seite gelegt, bis ich wieder ausreichend Zeit und Muße zum Weitermachen hatte. 
Und als er dann endlich fast fertig gestellt war, wurde es draußen bereits zu warm. Deshalb habe ich die letzten Feinarbeiten erst jetzt vorgenommen und nun ist er endlich fertig. 
Vielleicht hätte ich für meinen ersten Mantel nicht gerade ein Streifenmotiv wählen sollen, denn man sieht, dass er nicht überall ganz gerade ist. Getragen wird er natürlich dennoch mit Stolz.










In diesem Sinne viele Grüße
aus der Nuckelbox


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen